SIA: Professioneller Umgang mit schwierigen, emotionalen, aggressiven Situationen im pädagogischen Arbeitsalltag | Praktisches Basistraining Deeskalation und Konfliktmanagement

SIA: Professioneller Umgang mit schwierigen, emotionalen, aggressiven Situationen im pädagogischen Arbeitsalltag | Praktisches Basistraining Deeskalation und Konfliktmanagement

Veranstaltung auf Anfrage


Stören, Nerven, Verweigern, Mobbing, körperliche Übergriffe und andere aggressive Konfliktverhalten beeinträchtigen die Arbeit an Bildungs-, Erziehungs- und Sozialeinrichtungen. Die individuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aber auch die Gesundheit der pädagogischen Fachkräfte wird dadurch stark belastet. 

Diese Veranstaltung nimmt sich dem Problem an und bietet unterschiedliche präventive sowie intervenierende Ansätze für verbale, nonverbale, körperliche und strategische Deeskalation sowie eine geeignete Konfliktkommunikation für den Arbeitsalltag. Anhand praktischer Übungen werden theoretische Ansätze vertieft und deeskalierende Handlungsstrategien trainiert.  

Referent: Torsten Badstübner Dipl. Sozialpädagoge und Projektleiter „Iswas!? Aktiv gegen Gewalt“ Gewaltpräventionszentrum VAP. e.V.

Ziele:

| Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sowohl kurzfristige als auch langfristige deeskalierende Handlungsstrategien in aggressiven/eskalierenden Situationen erlernt und anhand praktischer Übungen trainiert. 

| Sie haben strukturelle Strategien zur Vermeidung von Aggressionen sowie pädagogische, grenzziehende und deeskalierende Verhaltensstrategien kennengelernt und können diese situationsgerecht einsetzten. 

| Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben rechtssichere, sinnvolle Eigenschutztechniken ohne Gegengewalt erlernt und können diese in der Praxis anwenden. 

Inhalte:

| Basiswissen und Sensibilisierung zum Thema Aggressionen 

| Kommunikations- und Interaktionstraining 

| Emotions- und Konflikttraining 

| Strategie- und Deeskalationstraining 

| Selbstverteidigung und Eigenschutztraining  

| Anti-Impulsivitätstraining 

Zielgruppe:

Inklusionsassistentinnen und Inklusionsassistenten an sächsischen Schulen (Einsatz nach Förderrichtlinie „Individuelle Förderung”)

Hinweise:

Die Veranstaltung finden im Raum 114. bzw. 117. der 117. Grundschule “Ludwig Reichenbach” in Dresden statt.
Anmeldeschluss: 11.10.2022

Veranstaltungsort

117. Grundschule “Ludwig Reichenbach”
Reichenbachstr. 12
01069 Dresden
Lade Karte ...

Ansprechpartnerin

Bei Fragen zu Veranstaltung oder Buchung wenden Sie sich bitte an

Jana Nittmann
0351 / 27 809 411

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.